Welche Arten von Luftfiltern gibt es?

Nachdem Sie sich nach einem Luftreiniger umgesehen haben, haben Sie plötzlich festgestellt, dass Sie nicht einfach einen beliebigen Luftreiniger auswählen und kaufen können. Sie werden feststellen, dass es tonnenweise Luftreiniger gibt, mit Hunderten von Luftfiltertypen. Keine Sorge, in diesem Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie über Luftfiltertypen wissen müssen.

Ja, wir erklären Ihnen alles auf der Website besteluftreiniger.de!

Da es nur 4 Grundtypen von Luftfiltern gibt, die von diesen Luftreinigern üblicherweise verwendet werden, können Sie jeden einzelnen leicht überprüfen.

4 Grundtypen von Luftfiltern

  • HEPA-Luftfilter
  • Ionischer Luftfilter
  • Aktivkohlefilter
  • UV-Licht-Luftfilter

Luftfiltertypen sind das erste, wonach die Menschen suchen, bevor sie sich für den Kauf eines Luftreinigers entscheiden. Beachten Sie, dass wir Anweisungen zu den Luftfiltern geben, die in den Luftreinigern verwendet werden, die in etwa so lauten.

Diese vier Luftreinigungsfilter werden für unterschiedliche Arten der Luftverschmutzung in Innenräumen verwendet. Wir werden genau erklären, wie jeder einzelne Filter funktioniert.

HEPA-LUFTFILTER

Der HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Arresting) ist der erste und bekannteste Filter auf dem heutigen Luftreinigermarkt und stellt den höchsten Standard für die Luftreinigung dar. Egal, wie oft Sie nach einem Luftreiniger oder Staubsauger suchen, Sie werden immer wieder auf diese 4 Buchstaben des Begriffs „HEPA“ stoßen.

Ein HEPA-Luftfilter besteht aus:

Einem hochdichten Papierfilter, der giftige Verunreinigungen in der Luft auffängt (wie Staub, Schimmel, Pollen und sogar Tierhaare, und im Grunde alles, was Ihre Luft NICHT SAUBER macht). Dieser Filter ist abbaubar und muss nach 6 Monaten bis 1 Jahr ausgetauscht werden. Hochwertige Luftreiniger haben meist eine leichte Benachrichtigung für diesen routinemäßigen Austausch.

Ein HEPA-Vorfilter aus Maschengewebe, der nur in den neuesten Luftreinigern enthalten ist. Dieser Filter wird als permanenter HEPA-Filter bezeichnet, da er waschbar ist.

Aufgrund seines Bekanntheitsgrades gibt es viele Filter, die das Akronym HEPA verwenden, was für jeden, der zum ersten Mal nach „Luftreiniger“ sucht, verwirrend ist. Das einzige Zertifizierungszeichen, dem Sie vertrauen sollten, ist ein „True HEPA Filter“. Ein echter HEPA-Filter ist dafür zertifiziert, 99,97 % aller mikroskopisch kleinen Partikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern zu entfernen, der kleinsten Partikelgröße, die in Ihre Lungen gelangen kann.

Andere Filter, die den Begriff „HEPA-Typ“ oder „HEPA-ähnlich“ verwenden, sind minderwertige Produkte im Vergleich zum „echten HEPA-Filter“. Diese Filter können nur Partikel mit einer Größe von 2 bis 5 Mikrometern auffangen, was eine Verringerung der Effizienz um mehr als 600 % bedeutet. Sie denken vielleicht, dass das gut genug ist…? Bitte denken Sie noch einmal nach. Es gibt keinen Standard in Ort für diese Begriffe wie diese, können Sie sich ein wenig bis gar keine Verwendung Luftreiniger für Ihre Luft Raum zu Hause, wenn Sie nicht vorsichtig sind zu finden.

Experten-Tipps: Wenn Sie nach einem HEPA-Luftreiniger suchen, sollten Sie immer auf das Zertifikat „True HEPA Filter“ achten.

Vorteile

  • Hocheffizient, fängt die meisten giftigen Schadstoffe ab
  • Die gefangenen Partikel bleiben im Luftfilter
  • Der physikalische Luftfilter gibt kein Ozon ab, das Asthma und andere Atemprobleme verursacht

Nachteile

  • Der Filter muss regelmäßig ausgetauscht werden, um seine Effizienz zu erhalten
  • Entfernt keine Gerüche und Gestank

Nachdem Sie sich nach einem Luftreiniger umgesehen haben, haben Sie plötzlich festgestellt, dass Sie nicht einfach einen beliebigen Luftreiniger auswählen und kaufen können. Sie werden feststellen, dass es tonnenweise Luftreiniger gibt, mit Hunderten von Luftfiltertypen. Keine Sorge, in diesem Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie über Luftfiltertypen wissen müssen.

IONISCHER LUFTFILTER

Der ionische Luftfilter (auch Ionisator genannt) ist eine Luftreinigungstechnologie, die mit geladenen elektrischen Oberflächen oder Nadeln arbeitet. Sie geben eine Wolke negativ geladener Ionen in die Luft ab. Verunreinigungen (positiv geladene Ionen) werden dann elektrostatisch von einer geladenen Kollektorplatte angezogen. Bei minderwertigen Produkten werden diese Verunreinigungen nur auf den Boden und nahe gelegene Oberflächen fallen gelassen. Durch dieses Verfahren werden ultrafeine Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometern eliminiert.

Dieser Ionen-Luftfilter erzeugt auch Spuren von Ozon, mit weniger als 0,05 ppm Ozon, um eine industrielle Sicherheitsnorm zu erfüllen.

Experten-Tipps: Einige Personen haben behauptet, dass die von ihm erzeugten Ionen ihre Asthmasymptome verschlimmert haben.

Vorteile

  • Wartungsfrei, ohne Filterwechsel
  • Kann sogar einige Bakterien und Viren entfernen

Nachteile

  • Geringe Mengen an Ozon als Nebenprodukt, das Asthma und Atemwegsbeschwerden reizen kann
  • Entfernt keine Gerüche und Gestank
  • Höherer Stromverbrauch

AKTIVKOHLE-LUFTFILTER

Aktivkohlefilter (viele Marken nennen sie einfach Aktivkohlefilter) verwenden eine spezielle Form von Aktivkohle, die aus Millionen von winzigen Adsorptionsporen besteht. Dieser Aktivkohlefilter kann flüchtige Chemikalien auf molekularer Basis adsorbieren und neutralisieren (z. B. schädliche Gase, Gerüche, VOCs und einige Chemikalien). Dieser Filterprozess entfernt keine Schadstoffe, sondern wandelt sie von der Gasphase in eine feste Phase um. Deshalb steht dieser Luftfiltertyp selten allein, sondern arbeitet in Verbindung mit anderen Luftfiltertypen, meist dem HEPA-Luftfilter.

Kohlefilter werden nicht verwendet, um gesundheitsgefährdende Partikel zu entfernen, sondern um Geruchsstoffe zu beseitigen. Diese Filter sorgen dafür, dass ein Haus frisch und sauber riecht.

Vorteile

  • Kann wiederverwendet werden
  • Der einzige Luftfilter, der Chemikalien, Gase, Gerüche und Gerüche von Haustieren, Kochen, Rauch, Farben und Reinigungsmitteln entfernt

Nachteile

  • Benötigt andere Luftfilter
  • Muss häufig gewechselt werden

UV-LICHT LUFTFILTER

UV-Licht-Luftfilter (UV steht für Ultraviolett) ist der unterschiedlichste Luftfiltertyp von den 3 oben genannten Luftfiltertypen. Es wird Ihnen leicht fallen, diesen Luftfilter zu verstehen, wenn wir Ihnen eine Definition von UV-Licht geben.

UV-Licht ist ein Teil des elektromagnetischen Spektrums. Es umfasst alle Wellenlängen der elektromagnetischen Strahlung, einschließlich Licht, Radiowellen und Röntgenstrahlen, die nach Frequenz und Wellenlänge geordnet sind.

UV-Licht ist eine besondere Art von Strahlung, die mit dem bloßen Auge nicht wahrgenommen werden kann, da sie zum unsichtbaren Teil des elektromagnetischen Spektrums gehört. Genauer gesagt liegt seine Wellenlänge zwischen 400 nm (750 THz) und 10 nm (30 PHz) und ist damit kürzer als die des sichtbaren Lichts.

UV-C-Licht in Luftreinigern ist eine starke Strahlung, die für den Menschen nicht schädlich ist. Es eignet sich jedoch hervorragend zur Abtötung von Mikroorganismen, wie Keimen und Viren.

Zusammenfassung: Die UV-Licht-Luftfiltertechnologie emittiert ein unsichtbares Licht (das so genannte ultraviolette Licht), das Schadstoffe (meist Keime und Viren) angreift. Das UV-Licht befindet sich im Inneren des Luftreinigers und wird nicht in den Raum abgegeben. Außerdem ist die Art des UV-Lichts (UV-C-Licht) für den Menschen unschädlich.

Wenn die Luft nach allen anderen Filtertypen durch den Luftreiniger strömt, passiert sie schließlich eine kleine interne Stelle, die die Partikel dem UV-Licht aussetzt. Ein Luftreiniger mit UV-Licht wirkt, indem er die Kern-DNA dieser Keime und Viren aufbricht. Dieser Prozess sterilisiert sie und verhindert, dass sie sich vermehren und Sie krank machen.

Um jedoch andere Verunreinigungen wie Staub, Schimmel, Tierhaare usw. zu bekämpfen, kann ein UV-Licht-Luftfilter nicht allein stehen, sondern muss mit anderen kombiniert werden.

Experten-Tipps: Prüfen Sie immer die Luftreiniger, die die Technologie des UV-C-Lichts verwenden. Dieser Typ ist für den Menschen völlig unbedenklich und verursacht keine negativen Nebenwirkungen.

PROS

  • Kann die Mikroorganismen wie Keime, Bakterien und Viren abtöten
  • Das UV-C-Licht ist für den Menschen unschädlich

CONS

  • Produziert immer noch Ozon
  • Muss häufig gewechselt werden
  • Hoher Stromverbrauch
  • Kann die eigentlichen Partikel nicht aus der Luft entfernen

Diese Seite ist ein Teil der häufig gestellten Fragen über Luftreiniger. Klicken Sie, um mehr zu sehen.