Günstige und Gute Luftreiniger (2022)

Hier ist unsere Liste f billig und gut Luftreiniger, die jeden Cent wert.

Philips Series 800 Luftreiniger AC0820/10 für Allergie

Philips Series 800 Luftreiniger AC0820/10 test
  • CADR: 190m³/h
  • Filtersystem: 2-schichtige
  • max. Raumgröße: 49㎡
  • Lautstärke: 19dB
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Nein
Dieser Luftreiniger ist das Beste für:
  • Allergie
  • Pollen
  • Staub
  • Viren

RENPHO H13 HEPA: Beste Budget Luftreiniger für Allergie

RENPHO H13 HEPA Budget Luftreiniger für Allergie test
  • CADR: 300m³/h
  • Filtersystem: 4-schichtige
  • max. Raumgröße: 55㎡
  • Lautstärke: 26dB
  • Automodus: Nein
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Nein
Dieser Luftreiniger ist das Beste für:
  • Allergie
  • Schimmel
  • Pollen
  • Geruch

WINIX Luftreiniger A330 mit PlasmaWave Technologie

WINIX Luftreiniger A330 test
  • CADR: 228m³/h
  • Filtersystem: 4-schichtige
  • max. Raumgröße: 45㎡
  • Lautstärke: 25dB
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Nein
Dieser Luftreiniger ist das Beste für:
  • Viren
  • Bakterien
  • Allergien

Levoit Core 300S HEPA Luftreiniger gegen Staub

Levoit Core 300S HEPA Luftreiniger test
  • CADR: 195m³/h
  • Filtersystem: 3-schichtige
  • max. Raumgröße: 41㎡
  • Lautstärke: 22 dB
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Ja
Dieser Luftreiniger ist das Beste für:
  • Staub
  • Pollen
  • Schimmel

Was ist das allgemeine Funktionsprinzip eines Luftreinigers?

Ein Luftreiniger sorgt für die Filterung der Innenraumluft in einem geschlossenen Raum, die er einfängt, um die verschmutzte Luft freizusetzen. Er funktioniert zusätzlich zur notwendigen natürlichen Belüftung, wenn es möglich ist, die Fenster zu öffnen.

Es muss zwischen einem professionellen Modell und einem Gerät für den Hausgebrauch unterschieden werden, da beide nicht die gleiche Luftbehandlung und vergleichbare Gesamtleistung garantieren.

Ein professioneller Luftreiniger, der mit einem HEPA-13- oder -14-Filter ausgestattet ist, wirkt wirksam gegen Pollen, Feinstaub PM2,5 und PM10, VOC (flüchtige organische Verbindungen), Viren und Bakterien.

Auch auf die Sicherheit sollte geachtet werden, d. h. auf die Fähigkeit eines Luftreinigers, selbst keine Sekundärschadstoffe zu erzeugen.

Was sind die Ziele eines Luftreinigers?

Begrenzung der Ausbreitung schädlicher Rückstände oder allergischer oder sogar viraler Elemente, Vorbeugung von Asthma- oder Allergieproblemen im Zusammenhang mit schlechter Raumluftqualität bei gefährdeten Personen (Kinder, ältere oder empfindliche Personen).

Ein Luftreiniger, nicht zu verwechseln mit einem Luftionisator oder einem Luftbefeuchter, kann präventiv und/oder kurativ eingesetzt werden, zu Hause, in geschlossenen Büros, Großraumbüros oder Coworking-Plätzen, in Geschäften, Friseursalons, Hotels oder Restaurants, Arztpraxen und paramedizinischen Praxen… Darüber hinaus gewinnt er aufgrund von Covid-19 immer mehr an Bedeutung in Schulen, Krankenhäusern, im medizinischen und paramedizinischen Bereich, im tertiären Sektor usw.

Es handelt sich um Personen oder Unternehmen, die keine besonderen Probleme haben, aber ihre Gesundheit, die ihrer Umgebung oder ihrer Angestellten schützen wollen, z. B. bei der Wiederaufnahme oder Fortführung ihrer Tätigkeit. Der Luftreiniger für Innenräume steht in diesem Sinne im Einklang mit den aktuellen gesundheitlichen und gesellschaftlichen Problemen im Zusammenhang mit der Luftqualität. Dies gilt sowohl für die PM2,5-Feinstaubbelastung als auch für die Risiken im Zusammenhang mit der Verbreitung von Viren durch Luft oder Aerosole.

Wie funktioniert ein Luftreiniger?

Der Luftreiniger filtert die Raumluft und reinigt sie, indem er die verschiedenen Quellen von Verschmutzung und Schadstoffen entfernt.

Diese Luftreinigung erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst saugt der Luftreiniger die Luft im Raum an, um die Partikel zurückzuhalten. Die Luft wird dann durch verschiedene Filter geleitet, die die verschiedenen Arten von Schadstoffen in der Luft zurückhalten.

Je nach Leistung Ihres Luftreinigers kann er unterschiedliche Luftmengen behandeln, die von der Größe Ihrer Räume (Schlafzimmer, Wohnzimmer, Esszimmer), Büros, Gemeinschaftsräume, Freiflächen usw. abhängen.

Für einen optimalen Betrieb ist es unerlässlich, einen Luftreiniger pro Raum zu integrieren: Wir sprechen immer von unterteilten Bereichen.

Was sind die Ziele des Vorfilters eines Luftreinigers?

Der Vorfilter fängt Makropartikel wie groben Staub, Tierhaare usw. auf. Er befindet sich direkt zwischen der Fronttür und den anderen Filtern und ist das erste Filtersystem, das wirkt, sobald die Luft in das Gerät gelangt. Dieser Filter, der im Allgemeinen waschbar ist, schont die Lebensdauer der anderen Filter, indem er die Makropartikel vor dem Gerät filtert.

Ist der HEPA-Filter für medizinische Zwecke wirksam gegen Viren?

Der HEPA-Filter eines guten Luftreinigers wie Levoit oder Dyson ist in der Lage, mehr als 99 % der Partikel zurückzuhalten, die größer als 0,3 µm sind. Dieser Filter ist von medizinischer Qualität. Er wird auch als Absolutfilter bezeichnet.

Er besteht aus einer sehr feinen Faserschicht. Dank seines dichten Gewebes hält er Staubmilben, Pollen, Schimmel, Pilze, Pestizide, Bakterien, Viren, Feinstaub, Tierhaare und Dieselpartikel zurück.

Wie wählt man den richtigen Luftreiniger für Innenräume?

Jeder Luftreiniger hat seine eigenen Leistungen und technischen Merkmale. Bevor Sie einen Luftreiniger kaufen, sollten Sie die Filterleistung der verschiedenen Geräte vergleichen und diese Kriterien beim Kauf Ihres Luftreinigers berücksichtigen. Die Wirksamkeit Ihres Geräts gegen die Luftverschmutzung im Haushalt hängt davon ab, wie Sie das Gerät verwenden und welches Gerät Sie wählen. Asthma, Allergien, Feinstaub, Gerüche und mehr – für die einen ist es eine vorbeugende Maßnahme, für die anderen bietet es einfach zusätzlichen Komfort, indem es gesunde und gereinigte Luft verspricht. Hier sind die Kriterien, die Sie beim Kauf Ihres Luftreinigers berücksichtigen sollten:

Anpassung des Luftreinigers an den zu behandelnden Raum

Die behandelte Fläche: Jeder Luftreiniger behandelt eine Fläche von 25 m² bis 120 m². Es ist notwendig, ein Gerät zu verwenden, dessen Größe der Größe der zu behandelnden Fläche entspricht. Um eine optimale Luftfilterung zu erreichen, sollte die Luftzirkulation auf das Innere des Raums beschränkt sein – jeder geschlossene Raum sollte sein eigenes Gerät haben. Ein unterdimensioniertes Gerät oder eines, das in mehreren Räumen verwendet wird, ist weit weniger effektiv.

Achten Sie auf den Geräuschpegel des Luftreinigers

Geräuschpegel: Hörkomfort ist wichtig, denn Ihr Luftreiniger begleitet Sie jeden Tag. Damit er richtig funktioniert, muss er kontinuierlich laufen und darf Sie nicht den ganzen Tag lang stören. Gute Luftreiniger haben auch einen extrem leisen Nachtmodus, der es Ihnen ermöglicht, neben dem Gerät zu schlafen, ohne gestört zu werden.