Die besten Luftreiniger gegen Viren und Bakterien (2022)

Mehr denn je sind wir uns der Viren und der Gefahr, die sie für unsere Gesundheit darstellen können, bewusst. Auch wenn bestimmte Viren fast zu schwer zu bekämpfen sind, gibt es Möglichkeiten, sich zu schützen. Und dazu gehört ein Luftreiniger.

Ein Luftreiniger kann dazu beitragen, dass die Luft in einem Raum frei von Pollen, Bakterien, Staubmilben, schlechten Gerüchen und Gasen ist. Kurz gesagt: sauberer und frischer. Dies wird durch mehrere Filterschichten erreicht, darunter der HEPA-Filter. Dieser Filter kann Partikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern auffangen, was 0,0003 Millimetern entspricht. Zum Vergleich: Diese Partikel sind so klein, dass selbst die kleinste Ameise über 566 Mal größer ist als diese Partikel. Und doch sind einige Viruspartikel sogar noch kleiner.

Die meisten Bakterien und Staubpartikel, die größer als 0,3 Mikrometer sind, würden in einem HEPA-Filter stecken bleiben. Sie sind einfach zu groß, um durchgelassen zu werden. Die naheliegende Annahme wäre, dass die kleineren Viruspartikel durch die Ritzen schlüpfen würden. In Wirklichkeit ist dies jedoch nicht der Fall.

Der Grund dafür liegt in einem wissenschaftlichen Phänomen namens Brownsche Bewegung, benannt nach dem schottischen Botaniker Robert Brown. Kurz gesagt bedeutet dies, dass die winzigen Partikel nicht einfach in einer geraden Linie durch die Luft schweben, sondern wie Autoscooter auf andere Partikel aufprallen. Wenn diese aufprallenden Viruspartikel auf den HEPA-Filter prallen, bleiben sie in den Fasern des Luftreinigers hängen.

Ein interessanter Nebeneffekt des Luftreinigers in Bezug auf Virenpartikel ist, dass er Aerosole aus der Luft entfernen kann. Diese Aerosole können unterschiedlich groß sein und bestehen meist aus Gas oder Staub. Viruspartikel können sich an diesen größeren Partikeln festsetzen und sich durch die Luft bewegen, wobei sie Menschen über größere Entfernungen infizieren. Durch die Beseitigung der Aerosole aus der Luft kann auch die Wahrscheinlichkeit der Ausbreitung weiter verringert werden.

Wir von besteluftreiniger.de haben Top-Luftreiniger getestet und die Liste der besten Luftreiniger gegen Viren im Jahr 2022 zusammengestellt.

Philips Series 4000i: Der beste HEPA Luftreiniger gegen Viren und Bakterien

Philips Series 4000i luftreiniger gegen viren und coronaviren
  • CADR: 610 m³/h
  • Filtersystem: 3-schichtige
  • max. Raumgröße: 158 ㎡
  • Lautstärke: 18 dB
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Ja
Vorteile Nachteile
  • Der beste Luftreiniger gegen Viren und Bakterien.
  • Dieser Luftreiniger ist kompakter als viele andere Philips Luftreiniger, sodass er problemlos in jeden Raum passt.
  • Dank der Air Matters-App sind Sie immer über die Qualität der Innen- und Außenluft informiert.
  • Dank des 360-Grad-Lufteinlasses saugt dieser Luftreiniger die Luft aus allen Winkeln an.
  • Sie können das Licht des Displays ganz einfach über die App dimmen.
  • Im Automatikmodus ändern sich die Lüftergeschwindigkeit und der Ton ständig, so dass Sie den Fernseher etwas lauter als sonst stellen müssen.
  • Der obere Teil ist aus Stoff, also Vorsicht vor den Krallen Ihres Hundes oder Ihrer Katze.

Der Philips Connected AC4236/10 ist der erste Luftreiniger aus der Philips Urban Living-Kollektion. Das Design wurde komplett angepasst, sodass der Luftreiniger schmaler ist als die meisten Philips Luftreiniger. Darüber hinaus saugt der Luftreiniger die Luft von allen Seiten an, sodass sich schlechte Gerüche, Allergene und Pollen in Luft auflösen.

Der Luftreiniger hilft, Viren, Bakterien und schlechte Gerüche zu entfernen und Staub zu reduzieren. Ich habe das Katzenklo weniger gerochen, und es dauerte 3 Tage länger als sonst, bis ich wieder stauben musste. Im Vergleich zu den anderen Luftreinigern, die ich getestet habe, sieht dieser nicht wie ein großer weißer Kasten aus. Das gefällt mir sehr gut, denn ein Luftreiniger ist im Raum ziemlich auffällig. Das Geräusch ist auf der niedrigsten Stufe nicht sehr störend, aber sobald der Luftreiniger stärker arbeitet, muss man den Ton des Fernsehers lauter stellen, um ihn zu hören.

Dyson Pure Hot & Cool Luftreiniger gegen Viren

Dyson Pure Hot und Cool Luftreiniger gegen viren
  • Filtersystem: 3-schichtige
  • max. Raumgröße: 50 ㎡
  • Lautstärke: 63.8 dB (max)
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Ja
Vorteile Nachteile
  • Reinigt und kühlt die Luft in Innenräumen
  • Fängt schädliche Bakterien und Viren ab
  • Teuer

Wir sind uns alle einig, dass dieses Produkt extrem teuer ist. Ja, man bezahlt für die Marke und das Design, aber auch für die Qualität und die Technologie. Ich bin begeistert von der Effizienz dieses Produkts in der Automatikfunktion. Tatsächlich überwacht das Gerät die Umgebungsluft und schaltet sich automatisch ein, wenn die Luft gereinigt werden muss.

Es erkennt absolut alles, bevor man es selbst riechen kann. Mein Nachbar raucht draußen und wenn ich das Fenster offen habe, erkennt das Gerät den Rauch und beginnt, meine Luft zu reinigen. Das ist absolut genial. Dasselbe gilt für Küchengerüche.Was die Belüftung angeht, denn es ist immer noch ein Ventilator und keine Klimaanlage…, finde ich ihn ziemlich effizient. Er ventiliert eine gleichmäßige Luft, er kühlt wie ein anderer, billigerer Ventilator.

Was den Lärm betrifft, so finde ich ihn nicht zu laut, bis zu 6 Jahren, danach ist der Lärm störender.

Blueair HealthProtect 7770i: HEPA Luftreiniger gegen Coronaviren und Viren

Blueair HealthProtect 7770i Luftreiniger gegen viren
  • CADR: 735 m³/h
  • Filtersystem: 3-schichtige
  • max. Raumgröße: 62 ㎡
  • Lautstärke: 27 dB
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Ja
Vorteile Nachteile
  • Reinigt die Luft von allen Schadstoffen, einschließlich Viren
  • Leistungsstarker Ventilator
  • Großer hochwertiger HEPA-Filter
  • WiFi-Unterstützung
  • Der Preis ist vielleicht nicht für jeden erträglich

Blueair kann stolz auf seine neueste Erfindung sein: den Blueair HealthProtect 7770i. Dieser Luftreiniger setzt die Messlatte höher als alle anderen Blueair-Luftreiniger aus der Vergangenheit, mit Fortschritten in der Luftfiltertechnologie, Leistung, intelligenten Funktionen und dem leistungsstarken Gebläse.

Wir haben festgestellt, dass der HealthProtect 7770i dort groß ist, wo er gebraucht wird, während die versteckten Räder es Ihnen ermöglichen, den Luftreiniger problemlos überall im Raum zu bewegen. Außerdem lässt sich das Kabel mit einer praktischen Aufrollvorrichtung auf die perfekte Länge einstellen. Der Luftreiniger kostet Sie keinen kostbaren Platz und ist auf Flexibilität ausgelegt.

Über den HEPASilent Ultra-Filter des Blueair HealthProtect könnten wir einen ganzen Bericht schreiben, so viel gibt es über ihn zu sagen – und das ist eine gute Nachricht, wenn Sie das Beste aus Ihrem Luftreiniger herausholen wollen. Durch die Kombination aus elektrostatischer Aufladung und mechanischer Filterung kann der Blueair HealthProtect 7770i die ultrafeinen Partikel am Filter festhalten. Die Wirksamkeit dieser Technologie beträgt 99,97 % bei der Entfernung von Luftpartikeln bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometern. Das ist viel besser als bei einem herkömmlichen HEPA-Filter.

Kurz gesagt: Durch die elektrostatische Aufladung bleiben die Luftpartikel am mechanischen Filter „kleben“, der bereits ein echter HEPA-Filter ist und die meisten ultrafeinen Partikel auffängt. Anstatt einfach hindurchzugehen, bleiben kleinere Partikel am Filter hängen. Größere Partikel bleiben im Filternetz hängen.

Die Kombination aus elektrischer Aufladung und hohem Luftstrom tötet Viren und Bakterien ab – was auch dazu beiträgt, jegliches Bakterienwachstum im Luftreiniger selbst zu verhindern. Diese GermShield-Technologie gibt es exklusiv nur in der HealthProtect-Familie, und der Blueair HealthProtect 7770i ist das beste Gerät mit dem besten Ergebnis.

Nicht zuletzt sind alle Blueair-Luftfilter von Natur aus antibakteriell und zu 100 % recycelbar. Sie sind frei von Chemikalien und Bindemitteln. Diese Materialien minimieren die Umweltbelastung wann immer möglich.

Der fortschrittliche Smart Sensor des HealthProtect 7770i, ETA genannt, überwacht den Gehalt an groben Partikeln (PM10) wie Staub, Pollen, Schimmelsporen und Asche sowie an feinen Partikeln (PM2,5 und PM1) wie Rauch, Viren und Bakterien. Wenn die Schadstoffbelastung höher ist, können Sie mit dem Auto-Modus automatisch die Gebläsegeschwindigkeit erhöhen und das Problem angehen, bis die Luft sauber ist. Darüber hinaus liefert Ihnen der HealthProtect 7770i Daten und Einblicke in Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Es verfolgt sogar die Nutzung des Filters und informiert Sie in Echtzeit über den verbleibenden Prozentsatz.

Der Blueair HealthProtect 7770i ist einfach der beste Luftreiniger, den Sie bekommen können, wenn Sie die Luft vollständig von Viren befreien wollen. Wenn Sie ein episches Luftreinigungssystem mit der höchsten Leistung für jeden Raum bis zu 62 ㎡ wünschen, ist der Blueair HealthProtect 7770i einfach das Beste. Er liefert die phänomenal beste Leistung und ist intelligent, so dass Sie Ihr Leben viel einfacher leben können, da fast alle der High-End-Luftreiniger nicht über intelligente Funktionen verfügen.

Coway Airmega Jet AP-1220B: preiswerter HEPA Luftreiniger gegen Viren

Coway Airmega Jet Luftreiniger AP-1220B gegen viren
  • CADR: 402 m³/h
  • Filtersystem: 3-schichtige
  • max. Raumgröße: 102 ㎡
  • Lautstärke: 20 dB
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Nein
  • App: Nein
Vorteile Nachteile
  • Getestet zur Entfernung des Coronavirus
  • Erschwinglicher Preis
  • Unterstützt kein WiFi

Der Coway Airmega Jet verwendet die GreenHEPA Anti-Virus-Filtertechnologie für einen doppelten Schutz gegen Viren (0,1um), Bakterien (0,5um), Schimmelpilze (3 – 40um), Keime (1-10um), H1N1 (0,08 – 0,12um) und mehr.

Die Filter sind mit einer speziellen Antivirus-Formel behandelt, die für unseren Körper unschädlich ist. Sie bietet doppelten Schutz, der im Labor getestet wurde. Er fängt 99,9 % der gefährlichsten Partikel aus der Luft auf und neutralisiert sie, einschließlich Coronaviruspartikel.

Die Empfindlichkeit des Sensors kann über die Berührungstasten des Geräts eingestellt werden. In der Einstellung „hoch“ ist er sehr empfindlich. Wir haben das Gerät mit verschiedenen Schadstoffen getestet (Streichhölzer, Räucherstäbchen, Kochgeruch, Öffnen von Fenstern, Vorbeigehen des Hundes, Staubsauger, ätherische Öle, usw.). Es erkennt jedes Mal die Verschmutzung in der Luft, was sehr beruhigend ist.

Das Gerät gibt bei niedrigen und mittleren Geschwindigkeiten einen geringen Geräuschpegel ab, und wir haben kein Brummen festgestellt. Im Turbomodus oder 3 ist das Gebläse deutlich hörbar, aber es bleibt erträglich, zumal das Gerät die meiste Zeit mit niedriger oder mittlerer Geschwindigkeit arbeitet. Der Standby- oder Silent-Modus ist kaum hörbar und eignet sich daher perfekt für ein Schlafzimmer.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Coway Airmega Jet in dieser Preisklasse eindeutig ein Außenseiter in seiner Kategorie ist. Ästhetik, geringer Verbrauch, hervorragende Filterung und ECARF-zertifiziert, die Luftqualität in unserer Wohnung hat sich deutlich verbessert. Intuitiv und ohne unnötige Optionen, passt sich dieser Luftreiniger perfekt an alle Profile an. Wir empfehlen den Kauf dieses Luftreinigers, wenn Sie nur ein kleines Budget zur Verfügung haben, aber dennoch einen Schutz vor Viren in Ihrer Wohnung wünschen.

Wells AL315: erschwinglicher und leistungsstarker HEPA Luftreiniger

Wells Luftreiniger gegen viren, allergiker
  • CADR: 456 m³/h
  • Filtersystem: 4-schichtige
  • max. Raumgröße: 95 ㎡
  • Lautstärke: 25 dB
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Nein
Vorteile Nachteile
  • Deckt eine große Fläche ab
  • Leise
  • Setzt nicht die besten Filter ein

Wells AL315 ist nicht so leistungsstark wie die anderen oben getesteten Luftreiniger, aber er ist immer noch ein guter HEPA-Luftreiniger, der Viren und Bakterien relativ schnell beseitigt.

Siehe auch:

Wirken Luftreiniger gegen Viren?

Kann ein Luftreiniger Viren und Bakterien aus der Luft entfernen?

Die kurze Antwort lautet: Ja. Viren (einschließlich des Coronavirus) werden in der Regel durch kleine Aerosolpartikel übertragen, wenn eine infizierte Person ausatmet, hustet oder niest; diese winzigen Tröpfchen können lange in der Luft bleiben, bis zu einer Stunde oder länger. Unter den richtigen Umständen kann ein guter Luftreiniger die meisten dieser Partikel aus der Raumluft entfernen.

Allerdings kann der Luftreiniger nur die Luft in dem Raum filtern, in dem er sich befindet, so dass die Luft in anderen Teilen des Hauses unbehandelt bleiben kann. Und alle Tröpfchen, die sich auf Oberflächen absetzen, gelangen nicht durch den Luftreiniger.

Es ist also nach wie vor sehr wichtig, dass Sie die üblichen Hygienemaßnahmen einhalten: Waschen Sie sich die Hände, reinigen Sie harte Oberflächen, und versuchen Sie natürlich, Keime gar nicht erst in Ihre Wohnung zu bringen.