Die Besten Luftreiniger gegen Rauch und Zigarettenrauch: 2022 Test

Luftreiniger sind Geräte, die potenziell schädliche Partikel aus Innenräumen entfernen. Wenn Sie sich Sorgen über Rauch in Ihrer Wohnung oder an Ihrem Arbeitsplatz machen, sollten Sie sich nach einem Luftreiniger umsehen, der speziell für das Auffangen von Rauch aus Tabakprodukten oder Bränden entwickelt wurde.

Insgesamt verfügen die besten Luftreiniger für Rauch über mehrere Filtertypen, die kleine Partikel und Gase zurückhalten. Je nach Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget können Sie einen tragbaren Luftreiniger für einen Raum oder ein größeres Gerät für die gesamte Wohnung in Betracht ziehen.

Der Einsatz eines Luftreinigers ist zwar nicht gleichbedeutend mit der Beseitigung der Rauchquelle, aber die Anschaffung eines solchen Geräts kann dazu beitragen, einen Teil der schädlichen Partikel zu entfernen und Ihnen ein Gefühl der Sicherheit zu geben. Im Folgenden finden Sie fünf Luftreiniger für Rauch, die Sie in Betracht ziehen können.

Wie funktioniert ein Luftreiniger zur Rauchentfernung?

Die besten Luftreiniger entfernen Schadstoffe aus der Luft durch einen Ventilator und einen oder mehrere Filter. Das Gebläse saugt die Luft in dem Raum an, in dem das Gerät aufgestellt ist, und drückt sie durch den Filter, wo alle Schadstoffe entfernt und zurückgehalten werden. Die gereinigte Luft wird dann wieder in den Raum zurückgeführt.

Wenn Sie in einen soliden Luftreiniger investieren, können Sie sicher sein, dass die Luft, die Sie in Ihrem Wohnraum einatmen, sauber ist. Allerdings sind diese Geräte kein Allheilmittel zur Beseitigung von Rauch und Smog. Dennoch kann ein guter Luftreiniger definitiv zu Ihrer Sicherheit beitragen, wenn er zusammen mit anderen Sicherheitsvorkehrungen eingesetzt wird, wie z. B. dem Verschließen von Öffnungen, dem Tragen von Gesichtsschutz (bei starker Rauchentwicklung) und dem Verlassen der Räumlichkeiten, wenn der Rauch zu dicht oder gefährlich wird.

Welches sind die besten Luftreiniger für Rauch und Smog?

Es gibt eine Reihe von Marken, die Luftreiniger für Rauch und Smog herstellen. Wenn Sie den Kauf eines Luftreinigers in Erwägung ziehen, sollten Sie die folgenden Kriterien berücksichtigen.

Filter: Ein durchschnittlicher Luftreiniger ist nicht in der Lage, die in Smog oder Zigarettenrauch enthaltenen Schadstoffe zu beseitigen. Sie sollten nach einem Gerät suchen, das mit einem HEPA-Filter ausgestattet ist, um Ihren Raum wirksam vor diesen Partikeln zu schützen, sowie nach einem Kohlefilter, um stechende Gerüche abzuwehren.

Sie sollten auch darauf achten, wie oft Ihre Filter ausgetauscht werden müssen. Dies könnte ein wichtiger Faktor bei Ihrer Entscheidung sein, wenn Ersatzfilter besonders kostspielig sind.

Größe: Größere Räume und Wohnbereiche benötigen einen größeren Luftreiniger, um effektiv arbeiten zu können. Vergewissern Sie sich also vor dem Kauf, wie groß der Raum ist, den Sie reinigen möchten, und welche Möglichkeiten Ihr potenzieller Luftreiniger bietet.

Lärm: Um sicherzustellen, dass Sie das Beste aus Ihrem Luftreiniger herausholen, sollten Sie ihn den ganzen Tag über laufen lassen. Aus diesem Grund möchten Sie keinen Luftreiniger, der viel Lärm macht, besonders wenn Sie noch von zu Hause aus arbeiten oder einen leichten Schlaf haben. Sie möchten, dass Ihr Luftreiniger Probleme löst und nicht neue schafft.

Levoit Core 300S HEPA Luftreiniger für Raucher Testsieger (Gegen Zigarettenrauch, Staub und Pollen) mit App, Auto & WiFi

Levoit Core 300S HEPA Luftreiniger test
  • CADR: 195m³/h
  • Filtersystem: 3-schichtige
  • max. Raumgröße: 41㎡
  • Lautstärke: 22 dB
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Ja
Vorteile Nachteile
  • Sehr kompakt
  • Vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten
  • Sehr erschwinglich
  • App hat erhebliche Konnektivitätsprobleme

Wenn Sie nach einer preiswerteren Option suchen, empfehlen wir dieses meistverkaufte Modell von Levoit. Er ist leistungsstark genug, um die Luft fünfmal pro Stunde zu reinigen, und eignet sich aufgrund seiner geringen Größe für Räume bis zu 41㎡.

Das Beste an diesem Luftreiniger ist, dass er mit verschiedenen Filtern ausgestattet werden kann; Sie haben also die Möglichkeit, den Filter auszuwählen, der am besten zu Ihrer Situation passt. Ganz gleich, ob Sie Tabakrauch bekämpfen oder den Raum von lästigen Allergenen befreien möchten, Sie können sicher sein, dass Ihre Bedürfnisse immer erfüllt werden.

Aber verlassen Sie sich nicht nur auf unser Wort, sondern gehen Sie zu Amazon und lesen Sie eine der über 15.000 Rezensionen. Ein Benutzer schrieb, dass dieser Luftreiniger unter den fünf von ihm getesteten Geräten der beste war.

Der Levoit Core 300s HEPA-Luftreiniger ist dank des eingebauten Auto-Modus und der WiFi-Unterstützung sehr einfach zu bedienen.

Wir von besteluftreiniger.de halten den Levoit Luftreiniger für den besten gegen starken Rauch.

Blueair Blue Pure 221 HEPA Klein Luftreiniger gegen Tabakrauch 50㎡

Blueair Blue Pure 221 HEPASilent Luftreiniger test
  • CADR: 594m³/h
  • Filtersystem: 3-schichtige
  • max. Raumgröße: 50㎡
  • Lautstärke: 31 dB
  • Automodus: Nein
  • Sleep-modus: Nein
  • App: Nein
Vorteile Nachteile
  • Benötigt nicht viel Energie
  • Hohe CADR-Werte
  • Leise
  • Verfügt nicht über den Auto-Modus

Wenn man sich erst einmal all die Fähigkeiten und Funktionen ansieht, ist es leicht zu erkennen, warum der Blueair Blue Pure 211 von besteluftreiniger.de als einer der besten Luftreiniger gegen Rauch ausgewählt wurde.

Zunächst einmal verspricht er, die Luft in großen Räumen alle 12,5 Minuten vollständig zu filtern und dabei bis zu 99 Prozent der Feinstaubpartikel aus Waldbränden sowie Pollen, Staub und Tierhaare zu entfernen.

Und obwohl er so leistungsstark ist, verbraucht er nicht viel Energie. Tatsächlich verbrauchen alle drei Geschwindigkeitsstufen weniger Energie als eine durchschnittliche Glühbirne. Der Filter selbst ist ENERGY Star-zertifiziert, so dass Sie Ihre Luft nachhaltig reinigen können.

Philips Series 4000i Luftreiniger AC4236/10 gegen Zigarettenrauch mit bis zu 158m²

Philips Series 4000i Luftreiniger AC4236/10 test
  • CADR: 500m³/h
  • Filtersystem: 3-schichtige
  • max. Raumgröße: 158㎡
  • Lautstärke: 30 dB
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Ja
Vorteile Nachteile
  • Bester Luftreiniger für Raucher
  • Reinigt die Luft von Rauch, Staub, Pollen und Allergenen
  • Große Raumabdeckung
  • Intelligente Funktionen
  • Leise
  • Ist nicht billig

In unserer Analyse ist der Philipps AC4236/10 einer der besten Luftreiniger gegen Zigarettenrauch. Mit einem CADR-Wert von 500m³/h pro Stunde ist der Luftreiniger für Räume bis zu 158m2 geeignet und filtert Nikotin und Tabakgeruch aus der Luft.

Aufgrund der kombinierten Filtertechnologie aus Vorfilter, HEPA-Filter und zusätzlichem Aktivkohlefilter schneidet er im Test gut ab.

Der Philips AC4236 /10 eignet sich hervorragend für Allergiker, da er Rauch, Milben, Staub, Pollen, Viren und Aerosole effektiv aus großen Räumen entfernt.

Die integrierte AeraSense-Technologie prüft die Luftqualität in Echtzeit und macht diesen Luftreiniger zum idealen Gerät für saubere Luft in Raucherwohnungen.

Medify MA-112 Luftreiniger mit H13 True HEPA Filter

Medify MA-112 Luftreiniger mit H13 True HEPA Filter test
  • CADR: 1600m³/h
  • Filtersystem: 3-schichtige
  • max. Raumgröße: 232㎡
  • Lautstärke: 32 dB
  • Automodus: Ja
  • Sleep-modus: Ja
  • App: Nein
Vorteile Nachteile
  • Reinigt große Räume von Rauch
    Entfernt Allergene, Staub und Pollen aus der Luft
  • Teuer

Der Medify MA-112 ist groß und genial. Es ist aufgrund seiner schieren Größe eher unhandlich als schwer, es wiegt etwas mehr als zwei Steine, die Rollen mögen keine Teppiche, obwohl sie auf nicht verlegten Böden gut funktionieren. Die Menge an Luft, die er reinigt, erfordert große Filter und Gebläse, daher ist die Größe notwendig, der Luftstrom strömt von beiden Seiten herein und oben heraus.

Er soll einen stark verschmutzten Raum in nur einer Stunde von 232㎡ reinigen und dabei 99,9 % der Schadstoffpartikel zurückhalten. Er hat eine CADR (Clean Air Delivery Rate) von 1600m³/h.

Es ist kein Wunder, dass er eine hohe CADR-Bewertung (Clean Air Delivery Rate) hat, die auf die hocheffizienten Filter zurückzuführen ist.

Auf der Vorderseite des Geräts befindet sich eine Anzeige für die Luftqualität, die durch das Gehäuse hindurchscheint und von Rot für schlechte Luftqualität über Grün bis hin zu Blau mit einer numerischen Anzeige für jeden Farbbereich reicht. Rot bedeutet im Grunde genommen, dass man dort raus muss, bis hin zu guter Luftqualität, die durch die blaue Skala angezeigt wird.

Auf der Oberseite befindet sich hauptsächlich das Gebläse, und auf der Vorderseite des Geräts befinden sich die Schalter und LED-Anzeigen für Strom, Gebläsedrehzahl, automatische Gebläsedrehzahl, Ruhezustand, Kindersicherung und die Ionisierungsfunktion. Alles selbstverständliche Funktionen.

Die Ionisierfunktion unterscheidet sich durch ihre Filtermethode: Sie sorgt dafür, dass Partikel aus der Luft fallen, indem sie ihre Polarität ändert. Dies wird als eine Qualität angesehen, die ihre Kritiker hat und im Allgemeinen nicht verwendet werden sollte, wenn die Teile pro Million (PPM) den empfohlenen Wert von 150 überschreiten.

Medify Air hat dies so gestaltet, dass der Vorgang in den Filtern durchgeführt wird, und gibt einen PPM-Wert von 0,05 an, der von der kalifornischen Luftreinhaltungsbehörde zertifiziert wurde, so dass die Verwendung unter den meisten Umständen wahrscheinlich sehr sicher ist und weder Asthma noch andere Atemprobleme verursacht. In jedem Fall kann er auf Wunsch abgeschaltet werden.

Abgesehen von den recht hohen Betriebskosten können wir an diesem Gerät nichts aussetzen, und für einige Raucher würde allein der Seelenfrieden den hohen Preis rechtfertigen und es sehr akzeptabel machen.

Wie man die besten Luftreiniger zur Beseitigung von Tabakrauch auswählt

Wussten Sie, dass Tabakrauch aus zweiter Hand über 250 schädliche Chemikalien enthält? Einige Luftreiniger sind speziell dafür ausgelegt, viel mehr dieser schädlichen Chemikalien zu entfernen als andere. Dies ist ein Bereich, in dem wir uns sehr gut auskennen und der manche Menschen mehr verwirrt als andere. Lesen Sie weiter, um unsere Ratschläge zum Umgang mit Tabakrauch in der Wohnung zu erhalten.

Wie groß sind die Tabakrauchpartikel?

Der gängigste Größenbereich von Partikeln im Tabakrauch (und übrigens auch im Marihuanarauch) liegt bei 0,3 bis 0,5 Mikron, doch eine große Anzahl der schädlichsten Partikel ist nur 0,1 Mikron groß. Zum Vergleich: Auf den Kopf einer gewöhnlichen Stecknadel passen etwa 1000 einzelne Mikrometer.

Kann ein Luftreiniger tatsächlich so kleine Partikel herausfiltern?

Dies ist eine Schlüsselfrage! Kurz gesagt, einige können es, viele nicht. Deshalb ist die Wahl des richtigen Luftreinigers so wichtig. Der effektivste Luftreiniger zur Beseitigung von Tabakrauch ist ein so genannter „Hepa“-Luftreiniger (Hepa steht für High Efficient Particulate Arrestor). Die Grauzone besteht jedoch darin, dass es verschiedene „Qualitäten“ von Hepa-Filtern gibt, und nicht alle sind in der Lage, die oben genannten feineren, gefährlichsten Partikel herauszufiltern. Heutzutage kann man in den meisten Geschäften der High Street, wie z. B. John Lewis oder Argos, einen scheinbar sehr beeindruckenden „Hepa“-Luftreiniger kaufen. Einige dieser Geräte sind recht preiswert, andere können Hunderte von Pfund kosten. Ein genauer Blick auf das Kleingedruckte (Spezifikation) bestätigt jedoch fast immer, dass der Hepa-Filter im Inneren des Luftreinigers nur Partikel bis zu 0,3 Mikron entfernen kann und daher nicht in der Lage ist, große Mengen der schädlichsten Luftschadstoffe, die kleiner als 0,3 Mikron sind, zu entfernen. Die wirksamsten Hepa-Luftreiniger zur Beseitigung von Tabakrauch enthalten Hepa-Filter, die Partikel bis hinunter zu 0,1 Mikron entfernen können. Das soll nicht heißen, dass einfache Hepa-Luftreiniger mit 0,3-Mikron-Filtern keine Rolle spielen, denn sie können immer noch sehr effektiv sein, wenn es darum geht, die größeren, weniger schädlichen Schadstoffe wie Tierhaare, Pflanzensporen und Pollen zu entfernen.

Jeder Luftreiniger mit einem geeigneten Hepa-Filter kann also Tabakrauch entfernen?

Nicht ganz. Der Filter ist nur ein Drittel der Lösung, ein weiteres Drittel besteht darin, die rauchige Luft in den Filter zu leiten, und das letzte Drittel ist die Beseitigung des Rauchgeruchs! Denken Sie einmal darüber nach: Egal wie gut der Hepa-Filter ist, wenn das Gebläse, das die rauchige Luft in den Filter saugt, zu schwach ist, um die gesamte Luft im Raum schnell genug anzusaugen, dann ist der Filter fast irrelevant. Idealerweise besteht die richtige Kombination also aus einem guten Hepa-Filter (der Partikel bis zu 0,1 Mikron filtert) und einem Gebläsemotor, der stark genug ist, um die gesamte rauchige Luft so schnell wie möglich in den Filter zu saugen (idealerweise etwa fünfmal pro Stunde bei Ihrer spezifischen Raumgröße). Der letzte Teil des Puzzles ist die Beseitigung des Rauchgeruchs.

Wie entfernt man den Geruch des Rauchs?

Geruch ist kein Partikel und kann daher auch von den besten Hepa-Filtern nicht aufgefangen werden. Die Beseitigung der (sichtbaren) Rauchpartikel ist natürlich ein wichtiger Teil der Lösung, und dafür sind der Hepa-Filter und die Ventilatorleistung entscheidend. Tabakrauch bringt jedoch auch die damit verbundenen Gerüche und schädlichen Chemikalien mit sich, von denen die meisten so winzig sind, dass sie den Hepa-Filter direkt passieren. Diese Gerüche und schädlichen Chemikalien müssen adsorbiert werden, wenn sie durch den Filter kommen und bevor sie wieder in den Raum gelangen. Das Einzige, was dies wirksam tun kann, ist ein Kohlefilter, der direkt hinter dem Hepa-Filter angebracht wird. Art und Größe des Kohlefilters stehen in direktem Zusammenhang damit, wie viel der Verschmutzung adsorbiert wird. Spezielle Luftreiniger enthalten etwa ein Kilo oder mehr echte Aktivkohle. Die meisten billigen (und nicht ganz so billigen) Geräte, die man in den Geschäften der High Street findet, enthalten nur eine symbolische Menge Kohle, oft nur ein leichtes, dünnes Stück Schwamm, das mit etwas Kohle getränkt wurde. Diese symbolische Menge ist alles, was der Hersteller benötigt, um zu behaupten, dass sein Gerät Tabakrauch und -geruch beseitigt. In Wirklichkeit kann jedoch nur eine winzige Menge an Gerüchen von einer so winzigen Menge an Kohlenstoff adsorbiert werden, so dass ihr Nutzen praktisch vernachlässigbar ist.

Der technische Teil… Damit ein Aktivkohlefilter Dämpfe wirksam adsorbieren kann, ist die Geschwindigkeit, mit der die Luft durch den Filter strömt, entscheidend. Grundsätzlich gilt: Je langsamer die verunreinigte Luft durch die Kohle strömt, desto besser. Je länger die Luft auf ihrem Weg durch den Filter verweilt, desto mehr Gerüche, Dämpfe und Gase werden von der Kohle adsorbiert. Je dicker die Kohle, desto länger die Verweilzeit (gut), je dünner die Kohle, desto kürzer die Verweilzeit (schlecht!).

Helfen Luftreiniger bei Rauch?